Klang und Gesang
Klang und Gesang

Wir singen zusammen

2018

Klick hier:

 Nächster großer

Klang-Event:

 2018

mit Monochorden

Bass-Tambura

Tamburina

Klangsäule

Klangliege

vielen Shantis

Tibet-Klangschalen

KLANG-Event

2018

Klick hier

Klangabend 

klick hier

Klang-Reise

Einzel

Körpermonochord

& Klangliege

Termine nach Absprache.

Anmelden

ganz einfach perAnruf:

Doris Tillmanns

Telefon: 0175 - 32 72 016

 

Doris Tillmanns

Dipl. Designerin FH, 

Sängerin

Klang- und Stimmkünstlerin

  • Singkkreise, Singabende
  • Konzerte und Klangevents
  • Klangreisen mit Monochord & Klangliege
  • Stimm- & Klangarbeit

Das 5. Chakra - Austausch und Kommunikation

 

Ich bin das Kehlchakra.


Ich habe die Kraft, die Wahrheit zu sprechen.


Ich liebe den blauen Himmel

und die Weite des Horizonts über dem Meer.


Ich teile mich mit und habe offene Ohren

für alles um mich herum.

 

Ein starkes Kehlchakra ist zentral für das Grundgefühl, akzeptiert zu sein: man nimmt im Leben den Raum ein, der einem zusteht, fühlt sich nicht fremd, sondern im Zentrum des Geschehens und kann unabhängig von der Meinung und der Bestätigung anderer handeln. 

Das fünfte Chakra, das Kehlchakra, befindt sich im Hals auf Höhe der Kehle. Es sit das Chakra der Transformation, Mittler zwischen innerer und äußerer Welt, zwischen Kopf und Bauch, Geist und Körper, Denken und Fühlen. Es ermöglicht dem Schritt aus dem Bekannten ins Unbekannte, das Loslassen von Überholtem und die Begrüßung des Neuen. Wenn wir SICHTBAR werden und HÖRBAR, dann benutzen wir dazu das fünfte Chakra. Wer immer "einen Frosch im Hals" hat und dadurch sich nicht klar äußern kann, hat die Möglichkeit sein fünftes Chakra zu stärken und zu harmonisieren.

 

Aktivierung und Harmonisierung des Kehlchakras:

 

- Die Farbe Blau: blaue Kleidung, vor allem als Schal um den Hals

- Steine: Türkis. Mondstein

- Ausdruck der eigenen Kreativität: Tagebuch führen,

  laut sprechen, lesne oder singen

- Ehrliche Kommunikation, Grenzen setzen, «Nein» sagen

  (und die Bereitschaft, ein «Nein» zu akzeptieren), 

- Formulierung und Ausdruck der eigenen Wünsche und Bedürfnisse

- Musik

- Klangmeditationen, Mantras

- Yoga: Schulterübungen (bringen die Energie vom Herzen zur Kehle),

  Kopfkreisen (öffnet die Verbindung zum Kopf)

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Doris Deshana Tillmanns